VENENCHECK


WIE KÖNNEN KRAMPFADERN ENTSTEHEN?

Hauptfaktor für die Venenschwäche ist die Vererbung, weitere Faktoren sind:

        Schwangerschaft, Hormontherapie

        Berufe, bei denen längeres Stehen oder Sitzen erforderlich ist

        Übergewicht, mangelnde Bewegung

        Fortgeschrittenes Alter

WAS SIND DIE SYMPTOME?

Die Beine können sich schwer und müde anfühlen, auch ein brennendes Gefühl oder nächtliche Krämpfe sind möglich. Besonders am Abend oder nach längerem Stehen oder Sitzen treten die Symptome verstärkt auf. In schwerwiegenden Fällen können Krampfadern zu Schwellungen und Hautveränderungen führen. In weiterer Folge können Ekzeme und "offene Beine" oder auch Thrombosen entstehen.

Deshalb erfordern nicht nur kosmetische Beweggründe eine exakte Untersuchung mit FARBDUPLEXSONOGRAHIE und Behandlung von Krampfadern:

        Operative Sanierung der Stammvarizen

        Miniphlebektomie in lokaler Betäubung in der Ordination

        (Schaum-) sklerosierung

        Lasertherapie

        Kompressionstherapie und modernes Wundmanagment

DURCHBLUTUNGSSTÖRUNGEN


Schmerzen beim Gehen, mit zunehmender Ausprägung nach immer kürzeren Distanzen, sind die ersten Beschwerden. 

Die Schmerzen sind unterhalb der Gefässverengung, das kann sein im Gesäss, Oberschenkel, in der Wade, der Fusssohle 

oder in den Zehen.
Hautveränderungen (blasse Haut beim Hochlagern, blaurote Haut beim Senken der Beine)

Kältegefühl, Missempfinden, Nagelveränderung

Haarausfall an den Beinen
abgeschwächte oder fehlende periphere Fußpulse

Neigung zu Nekrosen (= örtlicher Gewebstod)


ABKLÄRUNG MITTELS DOPPLERSONOGRAPHIE


Bei Verdacht auf Durchblutungsstörungen der Extremitäten 

(PAVK = periphere arterielle Verschlusskrankheit) wird die dopplersonographische Blutdruckmessung mit Ankle-Brachial-Index ( = ABI) als eine treffsichere Standarduntersuchung durchgeführt.

Was ist eine chronisch venöse Insuffizienz (CVI)?

Symptome einer chronisch-venösen Isuffizienz -

wenn Ihre Beine betroffen sind. können Sie dies feststellen durch:


    •    schmerzende und müde Beine

    •    schwere und geschwollene Beine (Ödeme)

    •    Krämpfe, Ziehen, Unbehagen und Jucken

    •    Besenreiser oder Krampfadern


Eine optimale Durchblutung Ihrer Beine ist entscheidend für ein aktives, beschwerdenfreies Leben. Bitte beachten Sie, dass eine sichere Diagnose, ob eine chronisch-venöse Insuffizienz vorliegt, nur von einem Arzt gestellt werden kann. Wenn Sie eines oder mehrere der genannten Symptome feststellen, sollten Sie eine FARBDUPLEXSONOGRAPHIE durchführen lassen

Was ist eine Venenthrombose?


Verschluss einer Vene durch ein Blutgerinnsel

Als Thrombosen bezeichnet man den Verschluss eines Blutgefässes durch ein Blutgerinnsel. Dies entsteht vor allem dann, wenn sich beim Rücktransport des Blutes durch die Venen die Venenklappen nicht mehr richtig schliessen, wodurch ein Blutstau entsteht. Vor allem im Bereich der kleineren Beinvenen in der Wadenmuskulatur tritt dies mit zunehmendem Alter häufig auf. Vom Bein aus entwickelt sich die Thrombose weiter und kann die Hauptvene bzw. die Beckenvenen im Beckenbereich befallen.

Eine Beinvenenthrombose sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, da sie lebensbedrohliche Komplikationen nach sich ziehen kann. Löst sich der Thrombus von der Venenwand und schwimmt mit dem Blutstrom zum Herzen, kann er in die Lunge gelangen und dort ein Blutgefäß verstopfen. Das führt zu einer Lungenembolie.

Eine exakte Abklärung mittels FARBDUPLEXSONOGRAPHIE und Therapie muß frühzeitig durchgeführt werden.


Was ist ein Lymphödem?


Ein Lymphödem ist eine sichtbare und tastbare Schwellung eines Körperteils, die infolge einer Stauung der Lymphflüssigkeit entsteht. 

Zu einem Lymphödem kommt es, wenn der Fluss der Lymphe in den Lymphbahnen gestört ist und sich durch eine chronische Lymphstauung (sog. Lymphostase) Wassereinlagerungen bilden: Es entsteht ein eiweissreiches Ödem – das Lymphödem.

Zur Diagnose eines Lymphödems gehören neben der Anamnese auch meist körperliche Untersuchungen. Auch Untersuchungen wie die FARBDUPLEXSONOGRAPHIE können bei der Diagnose eines Lymphödems zum Einsatz kommen.


BEHANDLUNGSDAUER:

CA. 45 MINUTEN



KOSTEN:

 150,-

Ordination




Gaisbergstr. 18

5020 Salzburg






info@drkalteis.at

+43 664 88595812

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK